Mit der Krise leben. Perspektiven aus Griechenland. Living with the crisis. Perspectives from Greece.

Titelbild mit der Krise leben Kopie.jpg

Stelios Kouloglou (Syriza,EU-Parlament)
Yiannos Giannopoulos (Laiki Enotita, Athen)
Panajotis Gavrilis (Deutschlandfunk)
Alpha Kappa (antiautoritäre Bewegung, Thessaloniki)
Moderation: Prof. Dr. Stephan Lessenich (LMU München)

Dienstag 05.07.2016 20.00 Uhr
Münchner Kammerspiele
Kammer 2 Falckenbergstraße 1

Eintritt / Entrance: 9€ / 5€ (reduced)
(Geflüchtete und alle, die den Eintritt nicht zahlen können, kommen kostenlos rein. Siehe unten. // Refugees and all those who cannot pay the entrance will get in for free. See below.)

The panel language is English. / Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Flüsterübersetzung ins Deutsche ist möglich.

Die Causa OXI scheint erledigt. Der Versuch, dem Austeritätsregime ein Ende zu setzen, scheiterte im August 2015 am internen Kurswechsel der Syriza-Partei und der Übermacht der sogenannten Troika. Doch die europäische Krisenintervention und insbesondere die von der deutschen Regierung forcierten Sparmaßnahmen haben für große Teile der griechischen Bevölkerung existenzielle Auswirkungen. Seit kurzem wurde der Unmut über diese Verhältnisse auch wieder lautstark auf die Straße getragen. Was bedeutet es für die Menschen in Griechenland, mit der Krise zu leben und welche Per-spektiven gibt es für emanzipatorische Kämpfe und soziale Utopien? Die Podiumsdiskussion mit Expert_innen aus den Bereichen Politik, Aktivismus und Journalismus gibt Einblick in die soziale Lage und die politischen Konfliktlinien Griechen-lands.
Die Veranstaltung wird organisiert vom AK Eurokrise in Kooperation mit den Münchner Kammerspielen. Tickets sind im Vorverkauf oder online unter https://www.muenchner-kammerspiele.de/karten zu erwerben (9 € normal / 5 € ermäßigt).
Geflüchtete und alle, die den Eintritt nicht zahlen können, kommen kostenlos rein.
Bitte schreibt uns möglichst vorab eine kurze Mail oder ruft uns an, damit wir euch für die Gästeliste einplanen können: akeurokrise@systemli.org oder 01578-0976456. Oder kommt direkt vor der Veranstaltung am Eingang der Kammer 2 auf uns zu.

The case surrounding OXI seems to have ended. The attempt to bring an end to the regime of austerity fell through in August 2015 in consequence of Syriza’s policy change and the dominance of the so-called Troika. However, the european crisis intervention and the cost-cutting measures enforced by the German government continue to have existential ramifications for vast parts of the Greek population. Of late, Greek streets have again played host to protesters voicing their concerns over the conditions many currently face. What does it mean to live in the midsts of the crisis and what are the perspectives for emancipatory movements and social utopias? This panel discussion boasting experts from politics, activism and journalism promise to provide an insight into the current social situation and the present political lines of conflict in Greece.
The panel discussion is organized by AK Eurokrise in cooperation with Münchner Kammerspiele. Tickets are available in advance sale and online at https://www.muenchner-kammerspiele.de/karten (9 € regular / 5 € reduced).
Refugees and people who cannot pay this amount get free entry via guest-list.
It would be easiest if you contacted us via e-mail or telephone in advance: akeurokrise@systemli.org or 01578-0976456. But you can also ask us directly at the entrance of Kammer 2 on that evening.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s